BildungsCent Aktuell:

BNE 2030 - für eine gerechtere und nachhaltigere Welt.

Die vorläufige deutsche Übersetzung – ausschnitthaft und komprimiert

Das neue UNESCO Framework ESD for 2030 – Towards achieving the SDGs (UNESCO-Programm BNE 2030) stellt das Lehren und Lernen ins Zentrum der notwendigen Transformation hin zu einer nachhaltigeren und gerechteren Welt.

Das UNESCO-Programm BNE 2030 wurde bereits im September 2019 der UN vorgelegt und von der UN-Vollversammlung am 19.12.2019 beschlossen. Bisher fehlt eine offizielle deutsche Übersetzung.

Um diese Lücke zu füllen, legen wir, BildungsCent e.V. und Germanwatch, eine vorläufige Übersetzung der aus unserer Sicht wichtigsten Teile und Aspekte aus Kapitel vier und fünf des Programms BNE 2030 vor.  

Es handelt sich dabei nicht um eine wörtliche Übersetzung, sondern um einen ersten Versuch, das UNESCO-Programm BNE 2030 auf Deutsch verfügbar zu machen. Dafür wurden die zum Teil längeren Texte komprimiert bzw. die aus unserer Sicht wichtigsten Aspekte extrahiert. Um dies transparent zu machen, stellen wir unsere vorläufige Übersetzung dem englischen Originaltext gegenüber. Mit unserer Übersetzung erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr erwarten wir mit Spannung die offizielle Übersetzung der Bundesregierung.

BildungsCent e.V.

Seit 2003 arbeitet BildungsCent e.V. mit Sitz in Berlin im gesamten Bundesgebiet mit über 5.500 Schulen und Bildungseinrichtungen zusammen. Zweck der gemeinnützigen Organisation ist die Förderung einer neuen und nachhaltigen Lehr- und Lernkultur.
Alle Programme verfolgen das Ziel, die Schule als einen Lebensraum zu entwickeln, in dem die Schüler*innen ihre Potenziale entfalten und an der Gestaltung des Schullebens und ihrer Umwelt aktiv teilhaben.

Unsere Welt ist gekennzeichnet durch große Herausforderungen. Wir sehen uns in der Verantwortung, insbesondere Kinder und Jugendliche frühzeitig darauf vorzubereiten. Mit unseren handlungs- und erfahrungsorientierten Angeboten unterstützen wir Partizipation, Kooperationen und den Wechsel von Perspektiven, Kreativität und Empathie wie auch vernetztes und kritisches Denken.

Unser Bild von Schule

Wir betrachten Schulen als entscheidende Orte gesellschaftlicher Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit im Sinne der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Mit zukunftsweisenden Programmen begleiten wir Schulen und Bildungseinrichtungen bei der Gestaltung von Entwicklungsprozessen und der Einbindung wichtiger Themen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit, Partizipation und Leadership. Mit unseren innovativen Formaten gelingt es, neue Wege zu beschreiten.

Wie wir arbeiten

Als zivilgesellschaftliche Organisation arbeiten wir kooperativ, prozessorientiert und ermöglichen mit unserer sektoren- und generationenübergreifende Arbeitsweise ungewöhnliche Partnerschaften. Denn neue Wege – im Hinblick auf die großen Herausforderungen der sich rasant verändernden und immer unübersichtlicher werdenden Welt – können wir nur in der Gemeinschaft gehen.Unser Schulnetzwerk aus fünf unterschiedlichsten Schulen steht uns beratend und kritisch zur Seite, so dass wir neue Programme wirksam für Schulen entwickeln können.

Aufbruch Bildung. Wir transformieren Lernorte zu Möglichkeitsräumen, in denen sich Menschen als Gestalter*innen von Gesellschaft erfahren können. So verändern wir die Welt –ein Projekt nach dem anderen.“, so lautet unsere Mission.

Das sagen Teilnehmende über uns.

Unsere Selbstverpflichtung

Alle Mitarbeiter*innen von BildungsCent e.V. verpflichten sich,

•    ihre Arbeit an der Mission des Vereins auszurichten.

•    nach der Organisationsordnung des Vereins zu handeln.

•    nach dem Verhaltenskodex von BildungsCent zu handeln, angelehnt an das Save the Children-Kinderschutzprotokoll.

•    die Arbeit am BildungsCent-Kompass zu orientieren.

•    die Datenschutzrichtlinien des Vereins zu befolgen.

•    die Arbeit am Beutelsbacher Konsens auszurichten.

•    die Richtlinien der Initiative Transparente Zivilgesellschaft zu beachten.

•    die Prinzipien der Charta der Vielfalt zu verfolgen.

•    die Kernthesen des Bündnisses – Bildung für eine demokratische Gesellschaft einzubinden. 

Möchten Sie uns und unsere Arbeit unterstützen, so melden Sie sich gerne unter info(at)bildungscent(dot)de oder rufen Sie uns an +49 30 610 8144 80.