artistic seeds an der Schnittstelle von künstlerischer und politischer Bildung

Eine an der Kunsthochschule Halle entstandene Arbeit beschreibt, wie die Angebote von KlimaKunstSchule Handlungsräume eröffnen und Jugendliche für politisches Handeln begeistern können. Die Publikation mit dem Titel "Perspektive wechseln, handeln, teilhaben" kann kostenlos heruntergeladen werden.

Eine Woche lang war Autorin Lea Bruns in ganz Deutschland unterwegs, um exemplarisch die Durchführung von fünf artistic seeds zu begleiten. Nun hat sie ihre Beobachtungen aufgeschrieben und erste Schlussfolgerungen gezogen. Eine Erkenntnis ist: Das Programm KlimaKunstSchule bringt einiges in Bewegung.

Lea Bruns beschreibt KlimaKunstSchule als Programm, das Ziele der politischen Bildung über einen künstlerischen Zugang erreichen soll: Kinder und Jugendliche lernen durch die Begegnung mit Kunstschaffenden, die sich für den Klimaschutz engagieren, neue Perspektiven und unkonventionelle Arbeitsweisen kennen. Aus diesen Begegnungen heraus soll die Motivation entstehen, eigene Klimaschutzprojekte auf die Beine zu stellen. Im Fokus ihrer Beobachtungen steht deshalb die Interaktion zwischen der Künstlerin bzw. dem Künstler und den Schülerinnen und Schülern während der artistic seeds sowie die inhaltliche Verbindung zum Thema Klimaschutz.

Bei einem Vergleich der fünf ausgewählten artistic seends werden zunächst einmal viele Unterschiede deutlich: Die Persönlichkeiten und Rollen der Künstlerinnen und Künstler unterscheiden sich ebenso wie die Wahl des künstlerischen Mediums und des Ortes sowie die Schulgruppen in Persönlichkeiten, Alter, Schulform und Fach. Der Bezug zum Klimawandel ist dagegen eine Konstante. Und die Autorin hat weitere wichtige Gemeinsamkeiten beobachtet.

„Ich finde es cool, dass man Sachen auf eine andere Art und Weise sieht. Das ist überhaupt in Kunst immer so und das mag ich total“, äußert sich eine Schülerin nach einer artistic seed. Mit dem Zitat verdeutlicht Bruns den Perspektivwechsel, der während einer artistic seed stattfindet. Die Kunstschaffenden konfrontieren die Schülerinnen und Schüler mit unerwarteten und verschobenen Wirklichkeiten. Damit würden sie nicht nur die Aufmerksamkeit der Jugendlichen erhöhen, sondern ihnen auch ermöglichen, „Bekanntes und bisher Akzeptiertes in Frage zu stellen." Bruns beobachtet, dass die Schülerinnen und Schüler während der artistic seeds Handlungsmöglichkeiten erhalten, die sie sonst im schulischen Alltag nicht haben. Ein Endprodukt werde nicht vorgegeben. Stattdessen stehe der Schaffensprozess im Vordergrund bzw. der Prozess selbst werde zum Produkt. Die Jugendlichen erhielten in einem „bewertungsfreien Raum“ den Anstoß, „sich einzumischen und Gesellschaft mitzugestalten“.

Lea Bruns konnte beobachten, wie es das Kunsterlebnis artistic seed schafft, „Berührung, Anstöße, Verschiebungen und Bewegungen“ anzustoßen. Der emotionale Zugang helfe dabei, sich mit dem Thema zu identifizieren, eine Dringlichkeit zu erkennen und einen eigenen Standpunkt zu entwickeln. „Über das künstlerische Ereignis [das die Tätigkeit ins Zentrum stellt, nicht belehrt und moralisiert und den Gegenstand nicht pädagogisiert] erfahren die Schülerinnen und Schüler Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit.“ Für Lea Bruns haben diese Erfahrungen das Potential, auf das politische Denken und Handeln nachzuwirken und auf andere Bereiche übertragen zu werden. Die Autorin sieht zumindest deutliche Hinweise darauf, dass bei einigen Schülerinnen und Schülern eine Verschiebung zum Hinterfragen, zur Positionierung und persönlichen Stärkung stattgefunden hat, auf die sie in Zukunft zurückgreifen und die sie weiterentwickeln können. „Die Pflänzchen, die aus den künstlerischen Samen sprießen, können also in andere Sphären hineinwuchern.“

Die Examensarbeit in voller Länge sowie die ausführlichen Beobachtungen der artistic seeds können kostenlos heruntergeladen werden.

"Perspektive wechseln, handeln, teilhaben - Zur Schnittstelle von künstlerischer und politischer Bildung" (Vollversion)

"Fünf Beobachtungen - die artistic seeds BLÄTTERRAUSCHEN, ZUKUNFTSMUSIK, PARKPLATZREFLEXIONEN, TEXTKRAFTWERKE und ERDWÄCHTER"


Archiv

Bewerbungsstart für unser neues Programm „StartGreen@School“

Weiterlesen

Interview mit BildungsCent e.V. Vorsitzende Silke Ramelow zur neuen Schulwebseite

Weiterlesen

Jetzt bewerben für unser neues Programm „Wanderfisch“!

Weiterlesen

Neue Webseite „JedeSchule.de“ zeigt Schulen als Orte des gesellschaftlichen Wandels

Weiterlesen

Machen Sie mit bei der Online-Konsultation zum Nationalen Aktionsplan "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Weiterlesen

Neue Carrotmob-Fortbildungstermine für die Agent*innen des Wandels in 2017!

Weiterlesen

Die BildungsCent e.V.-Vorsitzende spricht über die heutige Anforderungen an Schulen, Nachhaltigkeit und einen optimistischen Blick in die Zukunft.

Weiterlesen

In Design-Thinking-Workshops entwickeln Schülerinnen und Schüler mit außerschulischen Nachhaltigkeits-Expertinnen und -experten innovative Ideen für...

Weiterlesen

Die Klima-Allianz Deutschland fordert Nachbesserungen im Klimaschutzplan 2050. Das Bündnis überreichte heute ein Klima-Manifest mit Forderungen und...

Weiterlesen

Bundesbildungsministerin Wanka und DUK-Präsidentin Metze-Mangold ehren beispielhaftes Engagement

Weiterlesen

BildungsCent e.V. diskutierte bei der Woche der Umwelt am 7. Juni im Schloss Bellevue die Frage „Wie lernen wir Nachhaltigkeit?“ mit denen, die es...

Weiterlesen

Zivilgesellschaft fordert Nachschärfung der nationalen Klimaziele

Weiterlesen

Eine an der Kunsthochschule Halle entstandene Arbeit beschreibt, wie die Angebote von KlimaKunstSchule Handlungsräume eröffnen und Jugendliche für...

Weiterlesen

Vom 19.-21.2.2016 trafen sich Projektteams der KlimaKunstKampagne in Gießen und organisierten eine öffentlichkeitswirksame Aktion für den Klimaschutz...

Weiterlesen

Eine Zusammenfassung der Weltklimakonferenz

Weiterlesen

Citizen Science macht Schule am 18.1.2016, München

Weiterlesen

Engagierte Schülerinnen und Schüler der KlimaKunstKampagne fahren mit der deutschen Delegation zur Weltklimakonferenz nach Paris.

Weiterlesen

Warum ist ein Holzstuhl klimafreundlicher als ein Plastikstuhl?

Weiterlesen

Am 1. und 2. Oktober ist KlimaKunstSchule hautnah und informativ mit dabei auf der Klima-UnKonferenz in Hannover

Weiterlesen

BildungsCent gratuliert den Gewinnern sehr herzlich zur Auszeichnung Energiesparmeister 2015.

Weiterlesen

Weather Stations lädt ein zum 15. internationalen Literaturfestival Berlin vom 10.-12.09.2015.

Weiterlesen

Die Schülerinnen und Schüler des Hans-Carossa-Gymnasiums berichten in ihrer Schülerzeitung über den Klimawandel und das Bienen- und Waldsterben.

Weiterlesen

Die vierte WaldPost wurde an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Aktion Wald! gesendet.

Weiterlesen

Kommunaler Klimaschutz und Klima- und Umweltbildung Hand in Hand

Weiterlesen

Bei der Silent Climate Parade in Mainz entstanden Pflasterbilder vom Untergang bedrohter Inseln

Weiterlesen

Du willst mit Deiner Idee zur Nachhaltigkeit etwas bewegen, nicht nur reden, sondern konkret handeln und Dich inspirieren lassen? Dann jetzt anmelden.

Weiterlesen

Das Programm Aktion Klima! mobil ist fast abgeschlossen, doch seine Wirkung wird in deutschen Schulen noch lange nachhallen.

Weiterlesen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von AktionWald! haben die dritte Ausgabe der Waldpost erhalten.

Weiterlesen

Henrik Hölzer traf sich auf der Ausstellung Kirunatopia im Kunsthaus Dresden mit der Leiterin des Hauses Christiane Mennicke-Schwarz. Daraus entstand...

Weiterlesen

Aktion Klima! mobil blickt auf drei erfolgreiche Jahre zurück und zeigt was Kinder und Jugendliche gegen den Klimawandel bewegen können.

Weiterlesen

Am 27. März 2015 wurde Aktion Wald! als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird an Projekte...

Weiterlesen

Am 25. März 2015 trat das von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ins Leben gerufene Aktionsbündnis Klimaschutz erstmalig zusammen.

Weiterlesen

Aktion Klima! mobil erhöht die Gestaltungskompetenz von Schülerinnen und Schülern. Lehrerinnen und Lehrer geben BildungsCent die Note 1,5!

Weiterlesen

Die zweite Ausgabe der Waldpost wurde an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Aktion Wald! verschickt.

Weiterlesen

Ab dem 1. September 2015 gibt es wieder die Möglichkeit für junge Menschen den Bundesfreiwilligendienst bei BildungsCent e.V. in Berlin zu machen.

Weiterlesen

Am Montag den 26. Januar 2015 um 17:00 Uhr haben Sie die Gelegenheit einen Einblick in die Angebote von KlimaKunstSchule in Sachsen zu bekommen

Weiterlesen

Die erste WaldPost erreichte heute die ersten 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Aktion Wald!

Weiterlesen

Das BildungsCent-Netzwerk ist gegründet. Am 13. und 14. November 2014 kamen die Teilnehmenden erstmalig in Berlin zusammen

Weiterlesen

650 Gäste kamen zur Urauf- führung der Welt-Klimakonferenz im Deutschen SchauSpielHaus in Hamburg. Ein Erlebnisbericht von Max Casdorff

Weiterlesen

In Berlin inszenieren Grundschüler für Anwohner und Berlin-Besucher einen spannenden Audiowalk, der jetzt kostenlos heruntergeladen werden kann.

Weiterlesen

Klimaschutz ist heute bereits eine Herausforderung. Dringend müsste eine weltweite gesellschaftliche Transformation stattfinden.

Weiterlesen

Workshop zum Thema Zukunftsfähige Führung mit Jugendlichen und Führungskräften aus der Wirtschaft am 24.07.2014, gemeinsam ausgerichtet von der...

Weiterlesen

Ab sofort können sich Schulen aller Schulformen und Altersstufen aus Berlin, Brandenburg und Sachsen für eine Teilnahme bei KlimaKunstSchule bewerben

Weiterlesen

Die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gab am 30.06.2014 den offiziellen Startschuss für das Programm KlimaKunstSchule.

Weiterlesen

Lesen Sie den neuen Newsletter von BildungsCent e.V.

Weiterlesen

Neues Programm zum Thema Wald für Grundschulen bundesweit gestartet - Jetzt bewerben!

Weiterlesen

Zum Programmstart, am 30.06.2014, gestaltet BildungsCent gemeinsam mit der Bettina-von-Arnim-Schule einen ganzen Tag voller künstlerischer Aktionen...

Weiterlesen

Mit dieser Frage sammelten Schülerinnen und Schüler der ESBZ vergangenen Donnerstag Statements für einen Audiowalk geschrieben von Alexandre...

Weiterlesen

Unterstützen Sie BildungsCent bei der ING-Diba-Aktion „DibaDu und Dein Verein“ und helfen Sie uns mit Ihrem Voting 1000 Euro zu erhalten.

Weiterlesen

Am 15. Mai 2014 macht BildungsCent e.V. am Potsdamer Platz in Berlin ein ganz besonderes Angebot.

Weiterlesen

Klimaschutz ist eine Kunst! Künstlerinnen und Künstler inspirieren Schulen mit ihren Ideen.

Weiterlesen

Fortbildungs- und Vernetzungstreffen für Klimaschutzmanagement am 29.01.2014 in Köln

Weiterlesen

Robert Rauh, Gewinner des Deutschen Lehrerpreises 2013, ist Mitglied der Jury unseres Wettbewerbs gegen den sitzenden Lebensstil

Weiterlesen

Gewinnen Sie mit dem Quiz vom BildungsCent-Programm Aktion Klima! mobil

Weiterlesen