BildungsCent e.V.
    September 2017

Editiorial

 
 

Wahlprüfsteine Bildung: Scheuen Parteien Zukunftsbilder?

 

Aus den Programmen

 
 

Wanderfisch – Naturbezogenes Lernen: Schüler*innen werden zu Flussforscher*innen

Carrotmob macht Schule – Neugierig auf einen Carrotmob?

StartGreen@School – Ihre Stimme ist gefragt: Public Voting für den StartGreen@School Award

WirMüssenReden! – Wir laden Menschen in Dresden zum generationenverbindenden Dialog ein

KursWechsel – In unserem neuen Programm tauschen Schüler*innen die Rollen mit ihren Lehrer*innen

 

Was andere machen

 
 

Das macht Schule – Einladung zur Veranstaltungsreihe „Abenteuer Integration"

 
   

Editorial

Wahlprüfsteine Bildung: Scheuen Parteien Zukunftsbilder?

Liebe Leser*innen!

Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Der Bundesverband Innovative Bildungsprogramme (BiB) – dem auch wir angehören – hat Wahlprüfsteine zum Thema Bildung formuliert und den größeren Parteien (Bündnis 90/Die Grünen, CDU/CSU, Die Linke, FDP, SPD) vorgelegt. Alle haben uns geantwortet!

Die Meinungen zum Kooperationsverbot von Bund und Ländern sowie zur Umsetzung der Inklusion gehen in den Stellungnahmen auseinander. Zu den anderen von uns abgefragten Themen herrscht weitgehend Einigkeit:

  • Demokratie und Werteorientierung sind unverzichtbare schulische Lern- und Handlungsfelder.
  • Schüler*innen müssen weit mehr aktiv an der Gestaltung des Schullebens beteiligt werden.
  • Schulen sollten mehr Autonomie erhalten und sich für die Zusammenarbeit mit außerschulischen  Akteuren öffnen.
  • Die Digitalisierung hält große Chancen aber auch Risiken bereit, auf die sich insbesondere das schulische Personal einstellen muss.
  • Schulen müssen baulich dringend auf den neusten Stand gebracht und zu einladenden und gut ausgestatteten Lern-, Lebens- und Arbeitsräumen werden.

Aber wie und was wollen wir in Zukunft lernen? Diese Frage wurde von allen genannten Parteien eher leidenschaftslos beantwortet. Keine Partei nahm auf die 21st Century Skills oder auf die Agenda 2030 mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen Bezug. Das verwundert schon, denn es steht außer Frage, dass sich unsere Welt ökologisch, gesellschaftlich und auch ökonomisch in dramatischen Veränderungsprozessen befindet. Davon bleibt auch das Bildungssystem nicht unberührt. Unseren Schulen und Bildungseinrichtungen kommt in diesen Transformationsprozessen eine außerordentlich wichtige Rolle zu. Der Bundesverband Innovative Bildungsprogramme mit seinen 23 Mitgliedsorganisationen hat also einiges zu tun, wenn es darum geht, Bilder und Vorstellungen von zukunftsfähigem Lernen zu entwickeln und die Umsetzung aktiv zu unterstützen.

Lesen Sie hier, wie Sie einen Carrotmob umsetzen, wie Sie beim StartGreen@School Award mit abstimmen können, wie Sie zu einem GewässerPäckchen kommen, warum es eine gute Idee ist, wenn die Schüler*innen das Lehren übernehmen und warum die Generationen dringend mehr miteinander reden müssen.

Vor allem aber gehen Sie zahlreich wählen und ermuntern Sie viele andere dazu!

 

Herzliche Grüße aus Berlin
Ihre Silke Ramelow mit dem Team von BildungsCent e.V.

 
   

Aus den Programmen

Wanderfisch – Einmal zum Meer und zurück: Auf Wanderschaft mit Stör, Lachs und Co.

Naturbezogenes Lernen: Schüler*innen werden Flussforscher*innen

Unter dem Motto „Entdecken, Nutzen, Schützen!“ werden Schüler*innen mit dem Programm Wanderfisch zu Gewässerexpert*innen!
Mit den kostenlosen Bildungsmaterialien des Programms Wanderfisch werden Themen wie Artenschutz, Ökosysteme, Gewässerverschmutzung und Wasserkreislauf für Grundschüler*innen handlungsorientiert aufbereitet. Zahlreiche Ideen laden ein, die Lebenswelt der bedrohten Wanderfische wie Stör, Lachs und Co. zu erkunden.
Mit dem GewässerPäckchen können zum Beispiel Unterwasserlupen gebastelt oder das Bewusstsein für die Auswirkungen unseres Plastikverbrauchs auf unsere Fluss- und Meeresbewohner gestärkt werden.

Bestellen Sie jetzt kostenfrei Ihr GewässerPäckchen!

Mehr Informationen zum Projekt und zum bedrohten Stör finden Sie unter: www.wanderfisch.info

 
   

Carrotmob macht Schule

Neugierig auf einen Carrotmob?

Für aktiven Klimaschutz braucht es Ideen und das Engagement aller. Mit unserem Programm Carrotmob macht Schule ermutigen wir Ihre Schüler*innen, selbst Initiative zu ergreifen und sich mit den Themen Nachhaltigkeit und Konsum kritisch auseinanderzusetzen. Das neue Carrotmob-Aktions-Set  und der Besuch einer unserer Workshops formen den Einstieg in das Programm. Alle Angebote sind kostenfrei. Im Herbst 2017 und Frühjahr 2018 bieten wir vier Termine an, zu denen wir Sie und Ihre Schüler*innen herzlich einladen:

Halle: 13. November 2017

Stuttgart: 21. November 2017

Köln: 14. Februar 2018

Nürnberg: 7. März 2018

Weitere Informationen zum Aktionsformat Carrotmob und zum Aktions-Set finden Sie online unter www.carrotmob-macht-schule.de.
Carrotmob macht Schule wird zusammen mit Green City e.V. umgesetzt und im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

 
   

StartGreen@School

Ihre Stimme ist gefragt: Public Voting für den StartGreen@School Award

Nachhaltige Schülerfirmen aus zehn Bundesländern haben sich für den StartGreen@School Award 2017 beworben! Nach einer ersten Begutachtung durch die Jury sind Sie gefragt: Vom 25.9. bis 4.10. stellen sich die Finalist*innen dem Public Voting – die Öffentlichkeit wird darüber abstimmen, welche drei Teams gewinnen und zur Preisverleihung am 16.11. nach Berlin reisen werden.

Wollen auch Sie mit Ihren Schüler*innen eine Schülerfirma gründen? Oder Ihre Schülerfirma umweltfreundlicher und fairer machen? Dann bewerben  Sie sich jetzt für die vielseitigen kostenlosen Angebote von StartGreen@School. Wer weiß – vielleicht sind Ihre Schüler*innen schon nächstes Jahr selbst beim StartGreen@School Award dabei.

StartGreen@School setzen wir gemeinsam mit UnternehmensGrün e.V., Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH und Institut Futur der FU Berlin mit Förderung des Bundesumweltministeriums im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative um.

 
   

WirMüssenReden! – Generationen im Gespräch!

Wir laden Menschen in Dresden zum generationenverbindenden Dialog ein

Nach erfolgreicher Pilotveranstaltung in Siegburg laden wir am 21. Oktober 50 Menschen zwischen 16 und 24 Jahren und genau so viele Menschen der Generation 60plus in Dresden ein, mit uns zu diskutieren. WirMüssenReden! – Direkt, persönlich, analog, verbindlich und in einer guten Atmosphäre, über den demografischen Wandel, die Folgen, die damit verbunden sind,  Bildung, Gerechtigkeit, Demokratie und viele weitere Themen.

Mehr Informationen und einen Link zur Anmeldung finden sich unter: www.wirmuessenreden.net/dresden.

Veranstaltungsort ist das Deutsche Hygiene-Museum Dresden.

Gehören Sie einer der Generationen an und haben Lust, mit uns zu diskutieren? Dann freuen wir uns über Ihre Teilnahme. Bitte leiten Sie diese Information an Interessierte im Raum Dresden weiter.

WirMüssenReden! ist ein Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung, labconcepts GmbH und BildungsCent e.V.

 
   

KursWechsel – Schüler*innen machen Schule!

In unserem neuen Programm tauschen Schüler*innen die Rollen mit ihren Lehrer*innen

Bei KursWechsel machen Schüler*innen Schule! Sie bringen in selbst entwickelten Workshops das Thema Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll auf den Lehrplan ihrer Lehrer*innen. Die Idee des innovativen Formats KursWechsel wurde 2016 von Potsdamer Schülerinnen in einem Workshop unseres Programms Brandenburg Nachhaltig Engagiert entwickelt. Wir freuen uns, das neue Lernformat im neuen Schuljahr mit drei Modellschulen zu erproben. Es setzt auf tatsächliche Beteiligung von Schüler*innen, um gemeinsam Handlungsmöglichkeiten für ein gesellschaftlich drängendes Nachhaltigkeits-Thema zu entwickeln.

Gefördert wird KursWechsel im Rahmen der Verbändeförderung durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

 
   

Was andere machen

Das macht Schule

Einladung zur Veranstaltungsreihe „Abenteuer Integration"

In vier Veranstaltungen werden die Erfahrungen und Konzepte der deutschlandweiten Aktion „Schüler helfen Flüchtlingen“ an Lehrkräfte, Eltern und andere Interessierte weitergegeben. Es gibt genügend Raum zum Erfahrungsaustausch, für Fragen, Antworten und zur Vernetzung, auch mit dem Team von Das macht Schule. Die Veranstaltungen finden Ende September und Anfang Oktober in Unna, Mühlheim an der Ruhr, Halstenbek und Lübeck statt und sind kostenfrei. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

 
   

Impressum

Über BildungsCent e.V.

Der gemeinnützige Verein BildungsCent e.V. setzt sich mit seinen unterschiedlichen Programmen seit 2003 für die Förderung einer nachhaltigen Lehr- und Lernkultur ein.

Verantwortlich für den Inhalt der Website und der Ausschreibung:

BildungsCent e.V. * Oranienstraße 183 * D-10999 Berlin
Tel.: +49 30 610 8144 80 * Fax: +49 30 610 8144 50 * E-Mail:
info@bildungscent.de

Vorstand

Silke Ramelow (Vorsitz), David Diallo (Stellvertr.), Dr. Christina Masuch Vereinsregister VR 22596 Nz

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte von Querverweisen auf Webinhalte Dritter. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Website für den Newsletter angemeldet haben oder Interesse an weiteren Informationen zum BildungsCent e.V. bekundet haben.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Website für den Newsletter angemeldet haben oder Interesse an weiteren Informationen zum BildungsCent e.V. bekundet haben.

   
Sie haben folgende Daten bei uns hinterlegt:

Name: ###USER_name### PLZ: ###USER_zip###

Newsletter | Impressum | Abmelden | Zum Start