BildungsCent e.V.
    Juni 2015

Editiorial

 
 

Und – was machen Sie im Sommer?

 

Aus den Programmen

 
 

Aktion Klima! mobil – Weiter aktiv fürs Klima!

Aktion Wald! – PflanzPakete bringen Schulgärten zum Blühen

KlimaKunstSchule – Schuldarstellungen sind online

 

Was andere machen

 
 

Nachhaltigkeitstrainees in NRW und Baden-Württemberg

Community-Plattform „Mobilität 2050“

 
   

Editorial

Und – was machen Sie im Sommer?

Nach den vielen Korrekturen, Zeugnissen und arbeitsintensiven Projekttagen, dem Tag der Offenen Tür und der Abschlussfeier, nach dem letzten Kraftakt vor den Ferien, werden viele von Ihnen vielleicht mit einem fröhlichen Seufzer antworten: Nichts. Endlich nichts. Recht haben Sie. Lassen Sie die Füße baumeln! Hängen Sie Ihren Gedanken nach! Der Müßiggang, das absichtsvolle Nichtstun, zählte in früheren Zeiten zum Bildungsauftrag. Er galt als Voraussetzung für Kunst und Kultur.
Er ist bitte nicht zu verwechseln mit Ignoranz. Auch wenn es durchaus nachvollziehbar ist, wenn Urlauber in ihren freien Tagen von der Welt nichts wissen wollen. Die Welt aber braucht unsere Aufmerksamkeit. Gerade jetzt und gerade dann, wenn wir uns die Zeit nehmen können, um zu träumen und unsere Ideen und Vorstellungen mit anderen zu teilen.
Am 14. Juli – unmittelbar vor den Sommerferien – folgen über 120 Schülerinnen und Schüler aus Hamburg und Schleswig-Holstein unserer Einladung nach Eckernförde. Mit den Füßen im Sand und der Brise im Gesicht werden wir bei der
KLIMALE, dem Festival zum Thema Küste – Klima – Kunst, den Blick übers Meer schweifen lassen und debattieren. Was tun wir, um unsere Welt zu bewahren? Reden allein wird nicht genügen. Dennoch ist viel gewonnen, wenn wir es tun. Erst miteinander. Dann mit anderen. Schließlich andere mit vielen weiteren. Aus Eckernförde werden wir deshalb hunderte Postkarten in die Welt schicken, um Gedanken zum Klimawandel zu teilen, Vorschläge zu machen, Diskussionen anzustoßen. Auch Sie können mitmachen. Die Vorlage für unsere Postkartenaktion finden Sie hier.

Machen Sie Wellen, schreiben Sie Urlaubsgrüße diesmal nicht übers Wetter, sondern vom Klima. Helfen Sie mit, den Unterschied bemerkbar zu machen und stellen Sie Ihre persönliche Karte mit dem Hashtag #COPfundherz ab 14. Juli ins Netz.

Es ist nicht die einzige, kreative Idee, die wir im Rahmen von KlimaKunstSchule mit vielen anderen teilen wollen. Auf www.klimakunstschule.de/klimaideen finden Sie Vorlagen und Tutorials für eine Flashmob-Aktion und zum Selbermachen von Samenkugeln. Und es werden noch viele Ideen dazukommen. Denn während Ende des Jahres in Paris Delegierte aus 196 Staaten über ein internationales Klimaschutzabkommen verhandeln, starten wir mit Schülerteams aus ganz Deutschland eine große KlimaKunstKampagne. Bis 17. Juli 2015 können sich engagierte Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahre als Kampagnenmacher, -macherin bei uns bewerben. Wir laden über 70 von ihnen für ein Wochenende nach Hamburg ein, um im Deutschen Schauspielhaus die Kampagne gemeinsam zu starten. Sagen Sie es weiter: www.klimakunstschule.de/kampagne

Wir freuen uns auf die Sommerpause. Wir werden Zeit haben, mit Freunden endlich mal wieder in die Tiefe zu gehen. Oder uns mit der Familie auf eine Entdeckungstour zu wagen. Wir werden spielen, lesen, baden, radeln, in der Sonne liegen. Ein gedankenvolles Nichtstun, das in seiner Abkehr vom schnellen Konsum und der gehetzten Vergnügungssuche im Alltag auch ein echter Beitrag zum Klimaschutz ist.

Wir sind gespannt, was Sie diesen Sommer machen und freuen uns auf Ihre Urlaubsgrüße.

Herzliche Sommergrüße
Ihr Team von BildungsCent

 
   

Aus den Programmen

Aktion Klima! mobil

Weiter aktiv fürs Klima!

Das Programm Aktion Klima! mobil wurde bis zum 30. September 2015 verlängert. Wir freuen uns sehr, alle Programmteilnehmerinnen und Programmteilnehmer drei weitere Monate betreuen zu können. Bei Fragen oder Materialwünschen kontaktieren Sie uns bitte gerne telefonisch: 030 – 610 81 44 99 oder schreiben eine E-Mail an: klima@bildungscent.de 

 
   

Aktion Wald!

PflanzPakete bringen Schulgärten zum Blühen

Die PflanzPakete von Aktion Wald! erreichen zum Sommer die teilnehmenden Schulen. Mit vielen Ideen  rund ums Gestalten von Lebensräumen für Pflanzen und Tiere geben sie Anregungen, zum Beispiel Nist- und Schutzmöglichkeiten für Insekten und Kleintiere zu schaffen. Es wird ein wichtiger Beitrag geleistet, die biologische Vielfalt auf dem Schulgelände zu bereichern und zu erhalten. Unmittelbare Naturbeobachtung hält Einzug in den Schulalltag und viele bunte Aktionen werden von den Schulen umgesetzt.
Mehr Informationen zu Aktion Wald! und den einzelnen Elementen des Programms finden Sie unter: http://wald.bildungscent.de/auf-einen-blick/

 
   

KlimaKunstSchule

Schuldarstellungen sind online

Über siebzig Schulen bundesweit nehmen bereits am Programm teil. Welche das sind und welche Aktivitäten sie im Rahmen des Programms planen bzw. durchgeführt haben, ist jetzt auch online zu sehen: www.klimakunstschule.de/klimakunstschulen

 
   

Was andere machen

Nachhaltigkeitstrainees in NRW und Baden-Württemberg

Das Projekt Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften ist im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung angesiedelt und bietet jungen Menschen die Möglichkeit, schulbegleitend an einem eigenen Projekt in einem nachhaltigen Unternehmen zu arbeiten. Bereits seit 2010 wird das Projekt vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert, Projektträger ist der Bundesverband der grünen Wirtschaft, UnternehmensGrün e.V. Im Rahmen der einjährigen Zusammenarbeit erhalten die Trainees bereits vor Berufseintritt ein grundlegendes Verständnis von der Verantwortung für ökonomische, ökologische und soziale Ziele in der Wirtschaft. Sie sind durch das eigene Projekt direkt in den unternehmerischen Alltag eingebunden und erfahren, welche Herausforderungen nachhaltiges Wirtschaften mit sich bringt. Für die Praxispartner aus der Wirtschaft ergeben sich neue Sichtweisen, die die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in die Unternehmen einbringen – Schulen, Unternehmen und junge Menschen profitieren gleichermaßen: www.umweltprofisvonmorgen.de
Das Projekt beginnt im Oktober 2015 und geht bis Ende Juni 2016  - interessierte Schulen und Unternehmen erhalten bei Juliane Reiber (reiber@unternehmensgruen.de) ausführliche Informationen.

Community-Plattform „Mobilität 2050“

Das »Projekt 2050« des ökologischen Verkehrsclubs VCD möchte das Mobilitätsverhalten von jungen Erwachsenen in Ausbildung und Studium nachhaltig verändern. Hierzu werden auf verschiedenen Ebenen attraktive Angebote entwickelt und umgesetzt. Dazu gehören fachspezifische Bildungsangebote für mobilitätsrelevante Schlüsselbranchen an Hoch- und Berufsfachschulen, aber auch spaßorientierte Aktionen sowie die Community-Plattform: www.mobilität2050.vcd.org 

 
   

Impressum

Über BildungsCent e.V.

Der gemeinnützige Verein BildungsCent e.V. setzt sich mit seinen unterschiedlichen Programmen seit 2003 für die Förderung der Lehr- und Lernkultur ein.

Verantwortlich für den Inhalt der Website und der Ausschreibung:

BildungsCent e.V. * Oranienstraße 183 * D-10999 Berlin
Tel.: +49 30 610 8144 80 * Fax: +49 30 610 8144 50 * E-Mail:
info@bildungscent.de

Vorstand

Silke Ramelow (Vorsitz), David Diallo (Stellvertr.), Dr. Christina Masuch Vereinsregister VR 22596 Nz

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte von Querverweisen auf Webinhalte Dritter. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Website für den Newsletter angemeldet haben oder Interesse an weiteren Informationen zum BildungsCent e.V. bekundet haben.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Website für den Newsletter angemeldet haben oder Interesse an weiteren Informationen zum BildungsCent e.V. bekundet haben.

   
Sie haben folgende Daten bei uns hinterlegt:

Name: ###USER_name### PLZ: ###USER_zip###

Newsletter | Impressum | Abmelden | Zum Start